Reisen mit der 17 Jahre alten Bella!

Bella mit ihrem Frauchen

Als Fotini Vamavakidou mit ihrem Mann in ihrem Heimatland Griechenland im Mai 2000 Urlaub machten, lief ihnen die kleine Bella im Alter von gerade mal 8 Wochen in einem Restaurant zu. Laut Aussage des Restaurantbesitzers hatte die Mutter ihren Welpen verstoßen. Und so entschied sich das Ehepaar, die Kleine mit nach Deutschland zu nehmen. Da die Vamavakidous in Griechenland ein eigenes Haus besitzen, darf Bella jedes Jahr aufs Neue in ihr Heimatland reisen.

Das Besondere: Bella ist mittlerweile stolze 17 Jahre alt!

Also eine echte Hundeseniorin! Worauf beim Reisen mit dem alten Hund zu achten ist, haben wir hier bereits einmal zusammengefasst.

Bis auf zwei Ausnahmen fliegt Bella immer oben in der Kabine mit. Wenn ein Platz frei ist, hat es insbesondere die griechischen Fluggesellschaft Ezian in der Vergangenheit gestattet, dass Bella in ihrer Box aber auf dem Sitz neben Frauchen sitzen darf. Die Stewardessen brachten ihr dann sogar etwas zu essen wie z.B. Reis und Hühnchen.

Hundeseniorin Bella

In Griechenland selbst gibt es keine Probleme mit dem Hund. Die Stellung des Hundes ändert sich auch in der  griechische Gesellschaft zum Positiven. Hunde werden auch hier immer mehr als Familienmitglied angesehen. So gehören TV-Sendungen zum Thema „Hundeerziehung“ mittlerweile genauso zum Standard wie in Deutschland. Die Anzahl der Hundetrainer und Tierärzte steigt von Jahr zu Jahr.

Es bestehen zwischenzeitlich Gesetze, die das Aussetzen von Hunden mit einer Geldstrafe von bis zu € 300,00 und die Misshandlung von Tieren im 5-stelligen Eurobereich/Haftstrafe geahndet wird.

Bellas Futter kann ihr Frauchen in Griechenland übrigens ganz unkompliziert  bei „Fressnapf“ kaufen.

Fotini Vamvakidou liebt es, mit Bella am Strand zu sein. Bella tobt dort auch in ihrem hohen Alter noch wie verrückt, buddelt im Sand und dreht mit ihrem Frauchen ein paar Runden im Meer. Bellas Frauchen sagt, „in Griechenland ist sie wie ausgewechselt. Sie rennt, springt herum, schwimmt… ist trotz ihres Alter sehr aktiv. Zurück in Deutschland ist sie dann wieder die Ruhige, liegt im Körbchen und geht eher langsam Spazieren.“ Eine Hundepension kam für die Hundehalterin nie in Frage, da sie auf Bella nicht verzichten wollte und will. Bella gehört ganz klar dazu, auch wenn Frauchen in ihrer Urlaubsplanung hin und wieder Abstriche machen musste. Außerdem, so sagt  Fotini Vamvakidou, seien Hundepensionen auch viel zu teuer.

Grauschnauze Bella

Das Reisen mit der alten Bella ist nicht schwieriger als mit der jungen, sagt ihr Frauchen. Auf die Frage, mit welchen Einschränkungen man rechnen muss, wenn man mit einem 17 Jahre alten Hund lebt/reist, antwortet sie: „Man kann nicht mehr so lange Spazierengehen wie früher. Nur im Bezug auf das Essen ist sie wählerischer geworden.“ Die Hitze verträgt Bella gut. Sie liegt immer so lange in der Sonne, bis es ihr zu warm wird, dann kommt sie ins klimatisierte Haus und legt sich auf die Fliesen.

 

 

Wer wissen will, worauf grundsätzlich zu achten ist beim Reisen mit dem alten Hund, wird hier fündig.

Merken

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.